Kinderspiele

In einer Zeit, in der Kinder sich mehr und mehr dazu entwickeln, in der Wohnung zu hocken und wenig zu bewegen, gewinnen Kinderspiele wieder an Bedeutung.

Historisches:

Schon vor tausenden von Jahren wurden Kinder mit Spielen beschäftigt, oder beschäftigen sich selbst. Kinder brauchen hierfür in der Regel keine teuren Spielsachen. Die Kreativität von Kindern kennt keine Grenzen und somit wirkt ein Pappkarton für kleine Kinder oftmal interessanter als jedes tolle Spielzeug.

Bedeutung von Kinderspielen:

Kinderspiele sind vor allem wichtig, um die Kinder in Bewegung zu bringen und sich austoben zu lassen. Kinder können und sollen in der Freizeit nicht still stehen. Durch eine ausreichende Bewegung kann vor allem erreicht werden, dass es den Kindern in der Schule nicht schwer fällt, für eine gewisse Zeit still sitzen zu müssen. Auch wird durch Kinderspiele die Fähigkeit erhöht, Dinge aufzunehmen und die Bewegungen besser zu koordinieren. Die Teamfähigkeit, welche heute in jedem Alter von sehr großer Bedeutung ist, wird durch Kinderspiele in der Gruppe gefördert. Das Verarbeiten von Niederlagen wird ebenso durch Kinderspiele erlernt. Es ist wichtig, dass die Bewegung der Kinder gewährleistet ist, um das Herz-Kreislaufsystem und die Ausdauer der Kinder zu trainieren. Viele Kinder leiden heute schon in sehr jungem Alter an Übergewicht, welches neben schlechter Ernährung ebenso eine Folge der mangelnden Bewegung ist.

Arten von Kinderspielen:

Viele Kinderspiele sind Gruppenspiele und brauchen wenige bis gar keine Hilfsmittel. Kinderspiele wie Verstecken, Fangen sind auch heute noch aktuell und werden gern gespielt. Vor allem aber die Natur hält etliche Materialien bereit, mit denen gespielt und entdeckt werden kann. Hierzu zählen beispielsweise Steine, Stöcke oder auch Sand.

Die Fülle der Spielzeuge von früher angefangen beim Holzspielzeug ist nicht im geringsten vergleichbar mit denen in der heutigen Zeit. Heute fällt es wesentlich schwerer, Kinder mit einfachen Materialien zu begeistern, da der Markt und die Medien die Kinder bereits sehr früh beeinflussen.