Gummibären – Hochgenuss für jedes Alter

Gummibären machen Kinder froh und Erwachsene ebenso. So ähnlich heißt es zumindest in der Werbung eines bekannten Gummibärenherstellers. So sind es auch vor allem Kinder, die den Versuchungen nach diesen kleinen Köstlichkeit in Bärenform nicht widerstehen können. Dabei spielt nicht nur das Aussehen der Bären eine große Rolle, auch Geschmack und Wirkung beim Verzehr bringen Kinder dazu, immer wieder nach diesen zu verlangen.

Gummibären für körperliches Wohlbefinden

Gummibären bestehen zum großen Teil aus Zucker, Gelantine, Wasser, Farb- und Aromastoffen.
Obwohl Zucker in zu großen Mengen schädlich für Kinder ist, benötigen sie doch ein gewisses Maß am Tag für ihre geistigen Tätigkeiten. So sollte ein Kind am Tag etwa 20 Stückchen Zucker für die besagte Kopfarbeit zu sich nehmen. Natürlich wäre es gut, wenn der benötigte Zuckeranteil nicht ausschließlich über die Aufnahme von Süßigkeiten zustande kommen würde.

Die Gelantine in den Bären hat ebenso einen wichtige Einfluss. Sie wird für den Aufbau von Knochen sowie für die Verbindung von Muskeln benötigt. Auch bei Verletzungen ist Gelantine förderlich für die Heilung.
Die leckeren Bären enthalten keine Vitamine und Ballaststoffe. Pro Tag sollte ein Kind daher etwa nur 10 Stück zu sich nehmen. Zu viel und häufiger Verzehr kann zu Bauchschmerzen führen sowie Karies und im schlimmsten Fall zu Diabetes.

Gummibären für seelisches Wohlbefinden

Neben den möglichen guten Auswirkungen auf den Körper, kann der Verzehr von Gummibären auch einen positiven Effekte auf die Psyche eines Kindes haben.
So sorgt der Zucker in den Bären für einen Anstieg des Serotoninspiegels, was gerade schlecht gelaunten Kinder zu gute kommen kann.
Durch die vielen verschiedenen Farben und Geschmacksrichtung sowie das kindgerechte lustige Aussehen von allen Gummitieren und Fruchtgummis, bringen diese den Kindern zusätzlich viele Pluspunkte beim Verzehr.

Neben den herkömmlichen Gummibären gibt es noch eine große Auswahl weiterer Gummitiere/Fruchtgummis in verschiedenen Geschmacksrichtungen und unterschiedlichem Aussehen, die beim Kind für Abwechslung sorgen können. So gibt es auch saure Fruchtgummis, welche mit Coca-Cola-Geschmack, mit Fruchtfüllung oder Schokoladenüberzug und noch viele weitere mehr.

Eine noch etwas gesündere Variante zu den herkömmlichen Gummitieren, sind Gummitiere aus biologischer Herstellung, d. h. ohne oder nur mit geringem Zusatz von künstlichen Aroma- und Farbstoffen.